Am 8. Dezember gegen 20.35 Uhr befuhr ein türkischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Österreich, zusammen mit zwei Mitfahrern, mit seinem VW/Sharan, die A8 in Fahrtrichtung München und wollte auf die A93 in Fahrtrichtung Kufstein auffahren. 

Aus bislang ungeklärter Ursache kam er am Kurveneingang nach links von der Fahrbahn ab und fuhr frontal in die dort befindlichen Aufpralldämpfer. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Pkw auf die rechte Seite und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, seine beiden Mitfahrer kamen unter anderem mit Prellungen und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus Bad Aibling. 

 Die Freiwilligen Feuerwehren Pfraundorf und Raubling sicherten vor Ort die Unfallstelle ab und bargen einen der beiden Mitfahrer aus dem umgekippten Auto. Das Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden am Pkw sowie ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro an den Aufpralldämpfern. Die Überleitung der A8 auf die A93 in Fahrtrichtung Kufstein war aufgrund der Bergungsarbeiten bis circa 22 Uhr gesperrt.

Pressemeldung Verkehrspolizei Rosenheim

Fotos: Reisner/rosenheim24.de

Additional information