Um 13.05 Uhr wurden wir mit den Feuerwehren Au, Raubling und Pang/ Westerndorf auf die A8 -> München zu einem Lkw Brand alarmiert. Jedoch stellte sich schnell raus dass es sich nur um einen technischen Defekt (heiße Bremsen) handelte und  somit die Feuerwehren ihre Anfahrt abbrechen konnten.

20/45 am 16.08.2020

Um 7.15 Uhr wurden die FF Nußdorf und Wir zu einem VU auf die A 93 höhe AS Reichenhart alarmiert. Dort war ein Pkw einem Sattelauflieger aus uns nicht bekannten Gründen ins Heck gefahren, hierbei wurden beide Pkw Insassen verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Die FF Nußdorf arbeitete vorne alles ab bis zum Abtransport des defekten Pkw´s durch einen Bergungsdienst und wir sicherten mit unseren VSA alles ab.

Zusammen mit der Feuerwehr Rohrdorf wurden wir um 8.35 Uhr auf die A8 zu einem VU Pkw alarmiert. Hier kam es zu einem Auffahrunfall mit einer verletzten Person. Wir sicherten die Unfallstelle mit dem VSA ab und Rohrdorf kümmerte sich um die verunfallten Pkw.

In der Zeit vom 4.8. 4:45 Uhr bis 5.8. 12:30 Uhr arbeiteten wir mehrere Hochwassereinsätze bei uns und in Raubling ab. Angefangen von der Vollsperrung A8 Richtung Salzburg über Keller auspumpen und zum Schluß Rückbau der Sandsackdämme. 

Bilderr: Franz Ruprecht

kurz nach 6 Uhr wurden wir zu einem überschwemmten Vorplatz mit Garagen alarmiert. Bei dem gleich in der Nachbarschaft von der Feuerwehr liegenden Gebäude hatte sich in der Nacht ein Wasserrohrbruch ereignet. Bis dieser bemerkt wurde bildete sich ein kleiner See von ca. 200 m² und 30-40 cm tiefe. Schaden entstand hier glücklicherweise keiner. Es wurde das Wasserwerk verständigt, die die Leitung abschieberten und wir unterstützten noch mit dem abpumpen des "See´s"

Am Freitag, den 24. Juli gegen 23 Uhr ereignete sich auf der A8 in Richtung München ein Auffahrunfall. An der Unfallstelle zwischen der Tank- und Rastanlage Samerberg/Nord und der Anschlußstelle Rohrdorf krachten insgesamt fünf Fahrzeuge ineinander.

Eine 46-jährige aus Rosenheim blieb mit ihrem BMW X1 auf der rechten Spur liegen, ein nachfolgender 59-jähriger aus Traunstein konnte mit seinem7,5-Tonner Mercedes nicht mehr rechtzeitig anhalten, fuhr hinten auf und schleuderte den BMW schief auf die linke Spur. Dort wurde er von einem 25-jährigen Münchner in seinem Kia Ceed erfasst.

Ein nachfolgender 65-jähriger aus Belgien konnte mit seinem Opel Grandland noch rechtzeitig anhalten. Der 27-jährige aus Sachsen dahinter, jedoch nicht und fuhr mit seinem VW Golf auf.

Die Rosenheimerin und der Münchner wurden leicht verletzt, der Traunsteiner mittelschwer. Sie kamen in die umliegenden Krankenhäuser.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Rohrdorf, Thansau, Pfraundorf, Neubeuern, Au, Prien und Rosenheim, das THW Rosenheim sowie drei Notärzte und sechs Rettungswägen.

Der Sachschaden beläuft sich auf circa 70.000 Euro. Die BAB war für zwei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an den Anschlussstelle Achenmühle ausgeleitet. Der Rückstau war fünf Kilometer lang.

Pressemeldung Verkehrspolizei Rosenheim

Quelle Text und Fotos: Rosenheim24

Die Feuerwehr Rohrdorf und Wir wurden um 17.10 Uhr zu einem VU Pkw auf die A8 km 66 -> Salzburg alarmiert. Hier war es zu einem Auffahrunfall mit Zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Wir sicherten die Unfallstelle mit unserem VSA ab und Rohrdorf kümmerte sich vorne um die Fahrzeuge. Zusammen wurden dann die beschädigten Fahrzeuge auf einen nahen Parkplatz geschoben um dem Verkehr nicht weiter zu behindern, danach hieß es Feuerwehr Einsatzstelle ab.

Der Kommandant wurde über die Leitstelle informiert dass die VPI Rosenheim technische Unterstützung benötigen würde, nach kurzer Rücksprache wurden ein paar Kameraden über Telefon hinzu geholt. Vor Ort musste ein Benzintank eineS Pkw´s leer gepumpt werden, weil dahinter Drogen vermutet wurden.

Hier der Bericht auf Rosenheim24

 

 

Mit den Feuerwehren Rohdorf und Raubling wurden wir gegen 18 Uhr auf die A8 km 70 -> Salzburg zu einem Brand Lkw alarmiert. Der Brand stellte sich jedoch mal wieder als technischen defekt raus. Rohrdorf und Raubling rückten ab und wir sicherten noch den Lkw ab bis er, nach einer kleinen Reparatur eines Kameraden, die Autobahn noch selbst verlassen konnte.

Gegen 9:36 Uhr wurden Wir und die Feuerwehr Aising auf die A8 -> Salzburg zu einem VU mit mehreren Fahrzeugen alarmiert. Bei km 61 waren aus uns nicht bekannten Gründen Vier Pkw aufeinander gefahren. Hierbei waren 16 beteiligte wovon einige leicht Verletzt und Vorsorglich von Rettungsdienst ins Klinikum transportiert wurden. Wir sicherten die Unfallstelle mit dem VSA ab und kümmerten uns um die auslaufenden Betriebsstoffe, Reinigung der Fahrbahn und stellten den Brandschutz sicher. Die Kameraden aus Aising konnten schnell wieder abrücken, weil kein technisches Gerät benötigt wurde.

Zu einem Brand Pkw wurden wir um 20:37 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Rohrdorf auf die A8 -> Salzburg alarmiert. Nach der ersten Lage wurden wir schon nicht mehr benötigt mit unserem VSA, da es sich nur um einen technischen Defekt handelte und kein eingreifen der Feuerwehr nötig ist.

Gegen 13:50 Uhr wurden wir wegen einer Ölspur auf die A8 -> Salzburg alarmiert. Aber es war keine auffindbar und auch nach erweiterter Suche nicht, wir rückten wieder ein.

Um 14 Uhr wurden wir zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert. Bei der Alarmierung war schon bekannt dass sich eine Person ausgesperrt hatte und das Essen auf dem Herd stand. Wir öffneten die Wohnung und ein PA Trupp ging in die verrauchte Wohnung vor. Der Topf mit dem verschmorten Essen wurde nach draußen gebracht und der Herd ausgeschaltet. Im Anschluss wurde die Wohnung mit einem Überdrucklüfter Rauchfrei gemacht und belüftet.

Um 21:08 Uhr wurden wir mit den Feuerwehren Rohrdorf, Riedering und Raubling auf die A8 Fahrtrichtung Salzburg zu einem Brand Reisebus alarmiert. Zum Glück konnte schnell die Lage entspannt werden da der Brand mittels Feuerlöschern schon niedergeschlagen werden konnte. Es wurde mit der WBK kontrolliert und Nachlöscharbeiten durchgeführt von der FF Rohrdorf. Wir sicherten die Einsatzstelle mit unserem VSA ab und halfen beim Gepäck Transport. Die Reisenden die alle unverletzt geblieben sind, wurden vom 14/3 der FF Rosenheim zur Rastanlage Samerberg Süd gebracht.

Hier der Bericht auf Rosenheim24

Quelle der Bilder Rosenheim24

Gegen 18:37 Uhr wurden wir zu einer Ölspur alarmiert. Vor Ort war es dann ein ca. 2 m² großer Ölfleck den wir abgestreut und aufgenommen haben.

Telefonisch wurde der Kommandant informiert das ein Kellerraum unter Wasser steht. Der Raum wurde dann mit dem Wassersauger geleert und dem Besitzer übergeben.

Um 19:08 Uhr wurden wir und die Drehleiter aus Raubling zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert. Eine nicht gehfähige Person musste vom 1. Og mit der Drehleiter auf Erdgleiche gebracht werden.

Gegen 20:30 Uhr wurden wir mit der Feuerwehr Raubling auf die A93 -> Kufstein zu einem VU Pkw alarmiert. Wir wurden an der EInsatzstelle nicht mehr benötigt da der Pkw in einem abgesicherten Baustellenbreich stand und nur Betriebsmittel ausliefen.

Unterstützung Desinfiktionsmittel abfüllen für das LRA.

Additional information