Am Samstag 16.3.19 trafen sich wieder viele Raublinger Gemeindebürger mitsamt Nachwuchs und Mitglieder der Ortsvereine zur alljährlichen Umweltaktion "Sauba Machma" der Gemeinde Raubling.

Treffpunkt war an den jeweiligen Ortsteilfeuerwehren. So auch bei unserem Feuerwehrhaus in Pfraundorf.

Nach der Ausgabe von Arbeitsmitteln, schwärmten wir aufgeteilt in kleinen Gruppen aus, um allerhand Unrat einzusammeln der leider unsachgemäße an Straßen und Wegesrand in unserer Gemeinde entsorgt wurde.

Wir mussten wieder feststellen, wie wichtig doch solch Aktionen sind. Von vollen Motorölkanister bis Grillrost um nur einen Teil zu nennen der von uns eingesammelt wurde.

Nach getaner Arbeit kehrten wir wieder zum Feuerwehrhaus zurück wo uns die Gemeinde freundlicher Weise Getränke und Brotzeit spendierte.

Herzlichen Dank nochmals an jeden einzelnen für das entgegen gebrachte Engagement zur Erhaltung einer sauberen Umwelt und Gemeinde.

 

Versammlung2019 kl

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfraundorf, welche Vorstand Albert Berger um 19:33 Uhr eröffnete, fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder beim Alten Wirt in Pfraundorf ein. Nach der Begrüßung aller anwesenden Gäste sowie 1. Bürgermeister Olaf Kalsperger, stellvertretende Bürgermeisterin Monika Marx, Gemeinderäte, Kreisbrandinspektor Johann Huber, Kreisbrandmeister Martin Gruber, Ehrenmitglieder und Vereinsvorstände folgten die Bekanntgabe der Tagesordnung und das Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder.

Vorstand Albert Berger hatte wieder jede Menge über das abgelaufene Vereinsjahr zu berichten. Wir beteiligten uns am Faschingsball vom Theaterverein, an der Raublinger Umweltaktion „saubamachma“ und am Fußball-Hallenturnier der Rosenheimer Feuerwehren.

Kommandant Aichinger berichtete über die Fahrzeugweihe vom neuen LF10 und über 76 geleistete Einsätze, davon 23 Brände, 50 Technische Hilfeleistung und 3 Sicherheitswachen.  Auch die Abholung unseres neuen LF10 und die Fahrzeugweihe waren herausragende Ereignisse

Der Kassenbericht wurde Von Kassier Heiß vorgetragen.  Der Verein beteiligte sich am Anbau vom Feuerwehrhaus mit 10000€ sowie an den Kosten der Fahrzeugweihe mit 1/3 der Kosten. Beim Flohmarkt konnte trotz Regen ein Gewinn erwirtschaftet werden, das Sommernachtsfest fiel Witterungsbedingt aus. Unsere Kassenrevisoren Johannes Wiesholzer und Matthieas Lechl haben die Kasse geprüft und Johannes Wiesholzer der Versammlung die Entlastung des Kassiers vorgeschlagen, die dann auch einstimmig in der Versammlung erteilt wurde.

Bei der Mitgliederehrung durch Vorstand Albert Berger und unterstützt durch seine Stellvertreter Stefan Schröttinger wurden neun Mitglieder mit einer Urkunde geehrt, davon 6 für 40, jeweils einer für 50, 60 und 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft. Auch unserem ehemaligen Zeugwart Adolf Knirsch eine Dankesurkunde für seine 25 Jährige Tätigkeit als Dank überreicht.

Bürgermeister Karlsperger und Kreisbrandinspektor Huber dankte ebenfalls für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr sowie die gute Zusammenarbeit wie z.B. bei der Neuanschaffung des Fahrzeugs LF10.

IMG 3919pk(v.l.) Kommandant Franz Aichinger, stellv. Kommandant und Vorstand Stefan Schröttinger, Adlof Knirsch, Kreisbrandinspektor Johann Huber, Vorstand Albert Berger und Bürgermeister Olaf Karlsperger

Bei der 136. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfraundorf, welche Vorstand Albert Berger um 19:35 Uhr eröffnete, fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder beim Alten Wirt in Pfraundorf ein. Nach der Begrüßung aller anwesenden Gäste sowie 1. Bürgermeister Olaf Kalsperger, Gemeinderäte, Kreisbrandinspektor Johann Huber, Ehrenmitglieder und Vereinsvorstände folgten die Bekanntgabe der Tagesordnung und das Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder, darunter auch unser Ehrenmitglied Max Marchfelder.

Vorstand Albert Berger hatte wieder jede Menge über das abgelaufene Vereinsjahr zu berichten. Wir waren Heuer Ausrichter für das Fußballtournier der Feuerwehren von Stadt Rosenheim mit Schloßberg und Stephanskirchen und erreichten dort erneut den letzten Platz.Bei der Mitgliederehrung durch Vorstand Albert Berger und unterstützt durch seine Stellvertreter Stefan Schröttinger wurden neun Mitglieder mit einer Urkunde geehrt, davon drei für 25, vier für 40 und zwei für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft. Auch unser Zeugwart Adolf Knirsch wurde von der Gemeinde und von der Mannschaft geehrt für seine 25-jährige Tätigkeit.

Kommandant Franz Aichinger berichtete über die geleisteten 63 Einsätze, welche sich wie folgt auf-teilten: 44 technische Hilfeleistungen (24 davon mit Verkehrssicherungshänger), 18 Brandalarme und eine Sicherheitswache. Zum Feuerwerhmann ernannt wurden Florian Daser, Christoph Hebben, Florian Loferer, Kilian Rhoner und Markus Staber. Eine kurze Erläuterung gab es auch noch zu unserem neuen Löschfahrzeug LF10, das Mitte des Jahres erwartet wird.

Der Kassenbericht wurde dieses Jahr stellvertretend für den Kassier vom 2. Vorstand Stefan Schröttinger vorgetragen, da dieser zeitlich verhindert war. Auch hier konnte erneut ein Plus in der Vereinskasse vermeldet werden durch einen guten Flohmarkt, worauf dem Kassier sowie der Vorstandschaft durch die Versammlung einstimmig die Entlastung erteilt wurde. Bei der anschließenden Wahl der beiden Kassenrevisoren wurden Johannes Wiesholzer und Matthias Lechl von der Versammlung einstimmig für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt.

Der Schriftführer verlas den Schriftführerbericht über die 135 Jahreshauptversammlungen. Anschließend wurde der Jungendschriftführerbericht von Alexander Reichl vorgetragen und dabei wurde auch den beiden Jugendwarten Michaela Berger und Jan Kohlert gedankt.

Dankesworte gabe es auch noch von Bürgermeister Karlsperger und Kreisbrandinspektor Huber an die Feuerwehr.

 

jahreshauptversammlung2017 1 20170109 1085380434

Bei der 135. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfraundorf, welche Vorstand Albert Berger um 19:32 Uhr eröffnete, fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder beim Alten Wirt in Pfraundorf ein. Nach der Begrüßung aller anwesenden Gäste sowie 1. Bürgermeister Olaf Kalsperger, sowie seine beiden anwesenden Stellvertreter und Gemeinderäte, Kreisbrandrat Richard Schrank, Kreisbrandinspektor Johann Huber, Ehrenmitglieder und Vereinsvorstände folgten die Bekanntgabe der Tagesordnung und das Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder.

Der Vereinsversammlung war eine Kommandantenwahl vorausgegangen, in dem als neuer erster Kommandant Franz Aichinger jun. und als sein Stellvertreter Stefan Schröttinger von der aktiven Mannschaft gewählt wurden. Albert Berger stand als Kommandant nicht mehr zur Verfügung.

Der Vorstand und ausscheidende Kommandant hatte wieder jede Menge über das abgelaufene Vereinsjahr zu berichten.

Der Verein besteht derzeit aus 342 Mitgliedern, davon 15 Frauen. Im Vergangen Jahr wurden wir zu 56 Einsätze alarmiert welche sich wie folgt aufteilten: 36 technische Hilfeleistungen (davon 31 mit VSA), 13 Brandalarme und 4 Fehlalarme. Beim Fußballtournier der Feuerwehren von Stadt Rosenheim mit Schloßberg und Stephanskirchen erreichten wir den 7. Platz.

Der Kassenbericht wurde auch dieses Jahr vom Kassier Heiß Josef vorgetragen. Auch hier konnte erneut ein Plus in der Vereinskasse vermeldet werden durch einen guten Flohmarkt, worauf dem Kassier sowie der Vorstandschaft durch die Versammlung einstimmig die Entlastung erteilt wurde. Der Kassier verlas auch den Schriftführerbericht über die 134 Jahreshauptversammlungen sowie über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr, da der Schriftführer Berufsbeding nicht an der Versammlung teilnehmen konnte.

Zur Ehrung wurden unserer Jugendfeuerwehr die Urkunden vom Wissenstest überreicht:

Urkunden für Wissenstest Jugendfeuerwehr Bayern in der Stufe 2 (Silber) ging an:

Christoph Hebben

Marinus Fischer

Florian Daser

Marinus Rechenauer

Florian Wieholzer

Karin Gabes

Urkunden für Wissenstest Jugendfeuerwehr Bayern in der Stufe 1 (Bronze) ging an:

Alexander Reichl

Bei der Mitgliederehrung durch Vorstand Albert Berger und unterstützt durch Kassier Josef Heiß wurden 16 Mitglieder mit einer Urkunde geehrt, davon drei für 25, sieben für 40 und sechs für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft.

KBR Schrank dankte ebenfalls für die getane Arbeit im vergangenen Jahr und Vorstand Albert Berger beendete um 20:47 Uhr die Versammlung.

Hier die Bereichte zum Download:

2034876353 678833 1 raub flohmarkt ada Q9MG

Der weitum beliebte und bekannte Flohmarkt mit Frühschoppen der Pfraundorfer Feuerwehr fand auch heuer wieder bei günstiger Witterung zahlreichen Zuspruch. Viele  Anbieter kamen schon früh am Morgen um ihre Waren an kauffreudige Kunden anzubieten. Der schöne Pfraundorfer Ortskern bietet für die Anbieter sowie auch für die Besucher einen ausgezeichneten Platz dafür.

Am Morgen gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und diverse Brotzeiten. Ein reichhaltiges Mittag und Abendessen mit vielerlei Schmankerln wurde wieder von den fleißigen Helfern der Feuerwehr und deren Frauen angeboten. Es wurden alkoholfreie Getränke und Auermärzen für den Durst ausgeschenkt.

Ab 18 Uhr startete das Sommernachtsfest trotz der kühlen Temperaturen im Juli, was zahlreiche Besucher anlockte.

Die Feuerwehr Pfraundorf bedankt sich herzlich für alle Kuchenspender, Anwohner und Unterstützer für dieses Fest!

Additional information